Verein für               Deutsche Schäferhunde (SV) - Ortsgruppe Emsdetten e.V.-

Zurück


 

Sehr gute Ergebnisse konnten die Teilnehmer der Frühjahrsprüfung des Schäferhundvereines der Ortsgruppe Emsdetten verzeichnen.

Bei gutem Frühlingswetter strahlte die Siegerin am Sonntagnachmittag mit der Sonne um die Wette. Yvonne Frehe setzte mit ihrer Hündin „Isha vom Haus Vortkamp“ bereits in der Fährte die ersten guten Akzente. 99 Punkte, eine hervorragende Fährtenleistung von Isha, die jedoch vom Gastführer Willi Klostermann mit Ebay ebenfalls gezeigt wurde. Die Unterordnung und der Schutzdienst waren ebenfalls eine Augenweide. Hier holte sich das Team die nötigen Punkte um als Tagessieger mit 290 Gesamtpunkten aus dem Wettkampf zu gehen. 93 von 100 Punkten vergab der Leistungsrichter Ulrich Rottenberg aus Freckenhorst für die Unterordnung und 98 Punkte für den hervorragenden Schutzdienst. Werner Rapien, als Gastführer bei dieser Prüfung, machte ihr den Sieg jedoch nicht ganz leicht. Auch er zeigte mit seinem noch recht jungen Rüden „Jarek vom Oesederberg“ einige Superleistungen, die den Sieg von Yvonne noch hätten verhindern können. Das Team holte in der Fährte 98, in der Unterordnung 92 und im Schutzdienst sogar 99 Punkte. Bei einem Gesamtpunktestand von 289 wurde es am Sonntagnachmittag noch einmal eng für Yvonne. Als diese jedoch als letzte Starterin mit einem Schutzdienst von 98 Punkten die Prüfung beendete, stand das Tagesergebnis fest. Sie gewann nicht nur den Pokal für den Gesamtsieg bei dieser  Prüfung, sondern auch die Pokale für die beste Fährtenarbeit und den Pokal für den besten Schutzdienst aus der Ortsgruppe.

Was wäre diese Prüfung ohne die Fährtenhunde gewesen? Hier gingen gleich sechs Hunde an den Start und den Zuschauern und dem Leistungsrichter wurden auch hier sehr gute Leistungen gezeigt. Zwei Teilnehmer starteten im FH-1 Bereich und freuten sich über gute Leistungen. Die Starter in dem FH-2 Bereich waren ebenfalls sehr gut zufrieden. Wolfgang Albers freute sich sehr, als er mit seiner Hündin Laska von der Felsenmühle 99 von 100 Punkten erzielte und damit auch den Pokal für die beste Fährtenarbeit erhielt.

Milena Jarosova aus der Ortsgruppe Freckenhorst zeigte mit ihrem Jerry an beiden Prüfungstagen jeweils eine herausragende IPO-FH 2 Fährte. Sie qualifizierte sich gleichzeitig mit dem Gesamtergebnis von 199 Punkten (100 und  99 ) für die Landesfährtenhundprüfung.     

Bei der Siegerehrung am späten Sonntagnachmittag sprach der Vorsitzende Wolfgang Albers nochmals einen ausdrücklichen Dank an die Landwirte in Emsdetten aus. „Sie unterstützen unsere Arbeit mit dem Hund so fabelhaft, das man dieses nochmals besonders herausstellen muss. Ohne ihre Unterstützung wäre eine Durchführung einer so große Prüfung sicherlich nicht möglich. 

Eine sehr gelungene Überraschung hatte sich die Mitglieder der Ortsgruppe für die Verpächter des Vereinsgeländes der Ortsgruppe ausgedacht. In diesem Frühjahr war der Verein 25 Jahre auf dem Vereinsgelände angesiedelt. Die Familie Norbert Reiners erhielt vom Vorsitzenden Wolfgang Albers einen Frühstückskorb und einen Blumenstrauß als Geschenk für diesen Anlass. Herr Reiners nebst Frau waren sehr erfreut und verbrachten am Sonntagmittag einige schöne Stunden auf „ihrem“ Gelände in der Runde der Schäferhundfreunde.

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Katharina-Krueler@web.de
Copyright © 2001 SV-OG-Emsdetten
Stand: 09.08.2017