Verein für               Deutsche Schäferhunde (SV) - Ortsgruppe Emsdetten e.V.-

Zurück


 

Sehr gute Ergebnisse konnten die Teilnehmer der Frühjahrsprüfung des Schäferhundvereines der Ortsgruppe Emsdetten verzeichnen.

Ihr Debüt bei der Rettungshundeprüfung gaben Uli Erdmann, Claudia Kloppenborg und  Jens Wilmes. Alle drei Teilnehmer erledigten die teils sehr schwierigen Aufgaben mit Bravour und bestanden die Prüfung mit tollen Leistungsergebnissen.

Die Begleithunde zeigten ebenfalls gute Leistungen und erreichten alle ihr gestecktes Ziel. Bei den SchH 1 Teilnehmern waren die teilweise überdurchschnittlich guten Veranlagungen der Hunde zu erkennen. Hier wird man auch in Zukunft bestimmt noch tolle Leistungen erwarten können

Die Ergebnisse der beiden SchH 2 Teilnehmer  waren ebenfalls super. Hier zeigte wiederum die jüngste Starterin Sabrina Lilienbecker  wie gekonnt und routiniert bereits eine junge Hundeführerin eine noch nicht einmal komplett ausgebildete Hündin super vorführen kann, wenn das Team aufeinander abgestimmt ist.

Bei herrlichem Frühlingswetter strahlte der Sieger am Sonntag mit der Sonne um die Wette. Franz Stegemann setzte mit seiner Hündin „Bella vom aufsteigenden Phönix“ bereits in der Fährte die ersten Akzente. 100 Punkte, eine hervorragende Fährtenleistung von Bella, die jedoch vom Vereinskollegen Josef Biedenstein mit Karl ebenfalls gezeigt wurde. Die Unterordnung und der Schutzdienst waren ebenfalls eine Augenweide und hier holte sich das Team die nötigen Punkte um als Tagessieger aus dem Wettkampf zu gehen. Jeweils 95 von 100 Punkten vergab  hier der Leistungsrichter Hermann Schämann aus Dülmen. Damit gewann Franz Stegemann nicht nur den Pokal für den Gesamtsieg der Prüfung, sondern auch die Pokale für die beste Fährtenarbeit und den Pokal für die beste Unterordnung und den besten Schutzdienst. 

Was wäre eine Prüfung ohne die Fährtenhunde? Hier konnte man wiederum sehr gute Leistungen bestaunen, obwohl das warme Frühlingswetter  die Fährtenarbeit nicht erleichterte. Gleich drei Teilnehmer starteten im FH-1 Bereich. Hier freute sich Felicitas Brünen riesig, als sie mit der Hündin Branca vom aufsteigenden Phönix  99 von 100 Punkten erzielte und damit auch den Pokal für die beste Fährtenarbeit erhielt.

Milena Jarosova aus der Ortsgruppe Freckenhorst zeigte mit ihrem Jerry an beiden Prüfungstagen jeweils eine super IPO-FH 2 Fährte. Sie qualifizierte sich gleichzeitig mit dem Gesamtergebnis von 185 Punkten (97 und  88 ) für die Landesfährtenhundprüfung.     

Bei der Siegerehrung am späten Sonntagnachmittag sprach der Vorsitzende Wolfgang Albers nochmals einen ausdrücklichen Dank an die Landwirte in Emsdetten aus. „Sie unterstützen unsere Arbeit mit dem Hund so fabelhaft, das man dieses nochmals besonders herausstellen muss. Ohne ihre Unterstützung wäre eine Durchführung einer so große Prüfung sicherlich sehr sehr schwierig.   

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Katharina-Krueler@web.de
Copyright © 2001 SV-OG-Emsdetten
Stand: 09.08.2017