Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) - Ortsgruppe Emsdetten e.V.-

Zurück

Bei schlechten Witterungsbedingungen eine Prüfung mit sehr guten Ergebnissen, so könnte man kurz und knapp die Frühjahrsprüfung der OG der SV-Emsdetten beschreiben, zumal alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben.

Trotz teilweise heftigem Wind und Regenschauern verliefen die Fährtenarbeiten gut. Paul Meinering mit seinem Hund Hasko von der Bültenstiege glänzte mit 100 von 100 möglichen Punkten.

Gleich drei Fährtenhunde bewiesen ihre geniale Nasenarbeit wobei ein Teilnehmer aus der OG Alstätte die FH 2 ablegte. Hier, so der Kommentar des LR Lanfer eine absolut überzeugende Leistung mit einem Ergebnis von 98 Punkten.

Parallel zu den Fährtenarbeiten begannen am frühen Morgen die Begleithunde ihre Kenntnisse dem LR Schämann in der Unterordnung  vorzuführen. Zwei von der Hundeschule AnFe vorgeführten Hunde liefen hier weit unter ihrem eigentlichen Niveau, da sie als Wohnungshunde dieses nasse und kalten Wetter überhaupt nicht mochten. Aber dennoch – bestanden.

Die Schutzhunde I und II zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen in der Unterordnung. Hier glänzte die jüngste Hundeführerin Sabrina Lilienbecker mit der Hündin „Fine“. Mit einem Traumergebnis von 98 Punkten aus der Fährte lag sie in der Bewertung sehr weit vorne. Die Laufarbeit und die technischen Übungen in der Unterordnung waren eine Augenweide. Die Hündin führig und absolut gehorsam. Leider patzte sie beim „Voraussenden“, da sich die Hündin einfach nicht hinlegen wollte und letztendlich in der „Ablage“ auch nicht bis zum Ende der Unterordnung liegen blieb. Schade – aber immerhin 82 Punkte . Für die junge Hundeführerin bei der ersten Prüfung aber ein Supereinstand

Bei den Schutzhunden III ging es in der Unterordnung zur Sache.

Hier ein verpatztes „Steh“, da ein falsches „Sitz“, ein knautschen am Bringholz, die Punkte schwinden. Hier überzeugten ebenfalls Paul Meinering und Stefan Austrup mit jeweils 93 Punkten.

Bei Schutzdienst spiegelt sich auch immer eine gute Vorarbeit wieder. Absoluter Gehorsam und Führigkeit, Mut Stärke, all die guten Eigenschaften des Deutschen Schäferhundes werden auf´s äußerste getestet. Auch hier zeigte sich Paul Meinering als Sieger mit 96 Punkten.

Jan Böringschulte, der die Prüfung als Test für die Qualifikation zur Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft sah, war nicht ganz zufrieden mit seinen Leistungen. In der Fährtenarbeit ein „Vorzüglich“ mit 97 Punkten war ein gute Leistung, aber bei der Unterordnung konnte er mit 86 Punkte leider nicht ganz überzeugen. Im Schutzdienst letztendlich zeigte „Falco“ als routinierter Hund wie „eigenständig“ er manchmal arbeiten kann. Diese Leistung wurde vom LR Schämann natürlich mit Punktabzug bewertet. Mit einem Gesamtergebnis von 271 Punkten aber immer noch ein gutes Ergebnis, auf das man auf jeden Fall aufbauen solle.

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Katharina-Krueler@web.de
Copyright © 2001 SV-OG-Emsdetten
Stand: 09.08.2017